ENI - European Nursing Informatics

eni2017

14.-15.9.2017, UMIT, Hall, Österreich

 

Wie viel Technik
braucht die Pflege?

 


Der Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien im Gesundheitswesen und speziell im Pflege- und Sozialbereich nimmt weiter zu. Dies trägt zu einer steigenden Qualität und Effizienz der Gesundheitsversorgung bei, führt aber auch zu Veränderungen der Aufgaben und notwendigen Kompetenzen der professionell Pflegenden. Durch entstehen vielfältige neue Herausforderungen für alle an der Patientenversorgung beteiligten Personen.

Der Fachkongress „ENI 2017: IT im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich“ lädt Sie bereits zum 9. Mal herzlich ein, Chancen und Herausforderungen von Informationstechnologien im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich und insbesondere die Auswirkungen auf das eigene Berufsbild mit anderen PraktikerInnen, WissenschaftlerInnen und IndustrievertreterInnen zu diskutieren.

 

Aktuell:

 

Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung an der ENI 2017!

unterschrift

Univ.-Prof. Dr. Elske Ammenwerth, Professorin für Medizinische Informatik, Institut für Biomedizinische Informatik der UMIT, Hall/Tirol



Unterschrift

Dr. Andreas Lauterbach, Verlag hpsmedia, ENI 2017

 

Newsletter

Bisherige ENI-Kongresse

2002: USZ Zürich | 2003: FH Frankfurt | 2004: LKI Innsbruck | 2005: USZ Zürich | 2006: FH Osnabrück | 2007: LKI Innsbruck | 2008: FH Münster | 2015: UMIT, Hall 

ENI - European Nursing Informatics: Wissenschaftlicher Kongress für Informationstechnologie im Gesundheits-, Pflege- und Sozialbereich

Partner 2017

standortagentur tirol

logo tirol

journals

hpsmedia 2 3

gmds

logo 7de894aa46743f1g3812f48e363a50d5

Zum Seitenanfang