Sep 22, 2019 Last Updated 10:58 AM, Aug 12, 2019

DruckenE-Mail Adresse

Multiprofessionelle Perspektiven zur Robotik in der Pflege – ein kritischer Beitrag

Beginn:
5. Sep 2019
Ende:
5. Sep 2019
Kurs-Nr.:
896
Preis:
Kostenfrei
Ort:
HS 3
Plätze:
30
Trainer:

Beschreibung

Multiprofessionelle Perspektiven zur Robotik in der Pflege – ein kritischer Beitrag


Hintergrund und Motivation Robotische Systeme finden in unterschiedlichen pflegerischen Settings zunehmend Aufmerksamkeit. Mit Ropohl (2009), unterscheiden wir drei Dimensionen der Technik (naturale, soziale und humane), aus denen sich für den Einsatz robotischer Technik ein mutliprofessioneller Blickwinkel erschließt, der sowohl den Einfluss auf die Umwelt, vor allem die Arbeitsumwelt, auf das Zusammenspiel von Mensch und Maschine, auf ethische sowie soziale, ökonomische und rechtliche Fragestellungen beinhaltet. Beschreibung des Vorgehens Da Robotik immer als sozio-technisches System zwischen Pflegekraft, Gepflegten und Technik besteht, ist ein techniksoziologischer Zugang leitend (Rammert 2007), mit dem die Frage von robotischen Systemen in der pflegerischen Arbeit als Assistenztechnik (Manzeschke 2018) hinterfragt wird. Fokussiert werden dabei vor allem robotische Lösungen, mit der die Pflegekraft im klinischen Umfeld unmittelbar interagiert. Mit Hilfe technikethischer Ansätze, wie den Argumenten für eine Ethik der Technik (Stähli 2000), sowie dem MEESTAR Modell (Manzeschke 2013) werden kritische Hinweise für die Diskussion um Chancen und Risiken gegeben. Robotische Systeme in der Pflege stellen eine interdisziplinäre Synthese (Ropohl 2009) dar, deren systemische Funktionalität kein Selbstläufer ist. Optionen für einen zielführenden Einsatz von Robotik in der Pflege sind mit Blick auf die Komplexität der pflegerischen Settings und der Vulnerabilität der zu Pflegeden zu erörtern.

Literatur

Manzeschke, A et al. (2013): Ergebnisse der Studie »Ethische Fragen im Bereich Altersgerechter Assistenzsysteme«. Online verfügbar Manzeschke; A. (2018); Technik und Ethik in der Altenhilfe. Vortrag auf dem Fachtag des Evangelischen Verbands für Altenarbeit und pflegerische Dienste „ Mensch und Technik – Hightech in der Pflege“ am 18. Oktober in Berlin, https://www.diakonie-portal.de/system/files/181018_berlin_evap_technik_und_ethik.pdf Rammert, W. (2007): Technik – Handeln – Wissen. Zu einer pragmatischen Technik- und Sozialtheorie. Wiesbaden: VS. S. 21-37. Ropohl, Günter (2009): Allgemeine Technologie. Eine Systemtheorie der Technik. 3., Auflage. München: Hanser. Stähli, Fridolin: „Warum muss Technik ein Gegenstand der Ethik sein? Ethikunterricht an Fachhochschulen. Eine Skizze“ online verfügbar

Im Artikelarchiv von hpsmedia nach Daniela Schmitz suchen

Kategorie

Tags

Akkreditierungen


Für diesen Kongress werden im Rahmen der freiwilligen Registrierung 10 Fortbildungspunkte verliehen.
Kursnummer: 20190314190001

 

logo akk

Für diesen Kongress werden von der Ärztekammer Schleswig-Holstein 9 Fortbildungspunkte der Kategorie B verliehen.
Anerkennungsnummer 201901450